Scoyo ist ein Armutszeugnis für Bertelsmann

Ein Start-up mit einer Business Idee bekommt in der Frühphasenfinanzierung zum Start MAXIMAL 1 Mio. im Venture Capital Markt. Damit muss SCHNELL das Produkt oder zumindest ein Prototyp entwickelt werden, der wirklich funktioniert: d.h. nicht in einer Marktforschung gut abschneidet, sondern echte Nutzer oder Umsätze generiert. Bertelsmann hat scoyo 20 Mio. Frühphasenfinanzierung bereitgestellt – darüber muss die gesamte VC-Welt gelacht haben.
„Scoyo ist ein Armutszeugnis für Bertelsmann“ weiterlesen

Order of things …

„Anything that is in the world when you’re born is normal and ordinary and is just a natural part of the way the world works. Anything that’s invented between when you’re fifteen and thirty-five is new and exciting and revolutionary and you can probably get a career in it. Anything invented after you’re thirty-five is against the natural order of things.“

(Douglas Adams, Hitchhikers Guide to the Galaxy)

Calling Cards können abdanken

Als Kunde eines Mobilfunkanbieters mit Deutschland Festnetz Flatrate, eines Festnetzanbieters wie Arcor, Alice o.ä. steht man häufig vor dem Problem, an die teuren Tarife seines Anbieters gebunden zu sein. Bislang stellten Calling-Cards die einzige Alternative zu den Tarifen des eigenen Anbieters dar, da Call By Call zumeist nicht funktioniert.

Eine neue günstige Alternative habe ich beim Anbieter sipgate.de gefunden .

Dort kann man sich im Basic Tarif kostenlos eine Telefonnummer aus dem Festnetz reservieren und diese auf eine beliebige Nummer weiterleiten. Dabei fallen nur die Kosten des Anbieters sipgate.de an, die allerdings nur einem Bruchteil der Preise des eigenen Providers entsprechen. Während ich bei O2 aus der Homezone 9ct p/min und außerhalb der Homezone 89 ct p/min nach Kanada bezahle, fallen beim Anruf auf meine Düsseldorfer Nummer dank meiner Flatrate keine Kosten an und einzig die Weiterleitung nach Kanada ist mit 1,8 ct p/min zu bezahlen.

Auf diese Weise habe ich schon während meines Thailand-Urlaubs kostengünstig telefonieren können und halte nun auch den Kontakt mit den Mademoiselles in Kanada, Frankfurt etc. 🙂

Feuerwehrübung

Philipp in Feuerwehreinsatzkleidung Die wohl wahnsinnigsten Zwillingsbrüder aller Zeiten (unten links) haben mich endlich mal zu einer ihrer Feuerwehrübungen mitgenommen. Wir haben uns dabei mit Axt und Wärmebildkamera durch ein „verqualmtes“ Studentenwohnheim bewegt und <Feuerwehrbabble>eine „vermisste“ Kameradin gerettet</Feuerwehrbabble>. So viel Spaß hatte ich hier schon lange nicht mehr! 🙂 Dank an Andreas und Rüdiger!